Online bewerben
Menü Online bewerben

Fünft- und Sechstklässlerinnen schreiben Geschichte

Durch einen zweiten Platz ziehen die Schülerinnen bei Jugend trainiert für Olympia (Fußball) in die zweite Runde ein.

JtfO FussballBei schönstem Wetter machte sich der Tross aus neun Fünft- und Sechstklässlerinnen unter der Leitung von Herrn Grauer und Herrn Rebmann auf den Weg zum altehrwürdigen Alsenweg in Mannheim, um das PGS im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia im Fußball zu vertreten. Es galt, sich in vier Partien gegen andere Altersgenossinnen der teilnehmenden Gymnasien zu behaupten. Nachdem die erste Partie gegen das Bergstraßen-Gymnasium Hemsbach denkbar knapp mit 1-0 verloren ging, stand die Mannschaft des PGS schon in der zweiten Partie unter Druck. Auf beeindruckende Art und Weise konnte die Mannschaft diesem Stand halten und die Waldschule konnte mit 3-0, nach Toren von Sidney (zwei) und Marieke besiegt werden. In einer hochspannenden und sehr dramatischen Begegnung gegen das LFG aus Mannheim konnte letztendlich glücklich aber verdient mit eins zu null gewonnen werden. Das Tor des Tages erzielte Marieke. Annie aus der fünften Klasse zeigte ebenfalls eine tolle Leistung als Torfrau der in Orange gekleideten Mannschaft aus der Spargelstadt, indem sie, wie auch in der letzten Partie, ihren Kasten sauber hielt. Im abschließenden Spiel gegen das Gymnasium aus Freudenheim benötigte die Mannschaft einen erneuten "Dreier", um sicher für die nächste Runde qualifiziert zu sein. Angetrieben von einer geschlossenen Mannschaftsleistung der stabilen Defensive um Caya, Ruth und Caro, konnte das Mittelfeld (Charlotte, Lotta und Sidney) immer wieder gefährliche Akzente nach vorne setzen und so Stürmerin Marieke unterstützen. Nach großem Kampf wurde auch die letzte Partie mit 1-0 gewonnen. Torschützin war wiederum Sidney. Der anschließende Jubel kannte keine Grenzen und so konnte das junge PGS-Team Geschichte schreiben. Noch nie zuvor gelang es einer Mannschaft des Privatgymnasium Schwetzingen, in die nächste Ebene des Landeswettbewerbs zu ziehen. Die Trainer Grauer und Rebmann waren unheimlich stolz auf ihre Schülerinnen. Müde, erschöpft, aber sehr glücklich und stolz kehrten die erfolgreichen Schülerinnen nach Schwetzingen zurück, wo sie die Glückwünsche der Schulgemeinschaft entgegennahmen. Ein besonderer Dank gilt Frau Nohl und Frau Ludwig, die sich bereit erklärten die Mannschaft durch ihre Fahrdienste zu unterstützen.

18_19_5_6_Spo-JtfOFussball_2.jpg
18_19_5_6_Spo-JtfOFussball_3.jpg
18_19_5_6_Spo-JtfOFussball_4.JPG