Online bewerben
Menü Online bewerben

Home-Schooling Elternumfrage

Nach einigen Wochen Home-Schooling haben wir in einer Umfrage zu vielen Aspekten unseres Unterrichts unsere Eltern um ihre Eindrücke und Erfahrungen der letzten Wochen gebeten. Sie taten dies in großer Zahl und stellten uns ein Zeugnis aus, auf das wir sehr stolz sind!

Es hat sich ausgezahlt, dass wir über ein tiefgreifendes Medienkonzept verfügen, das uns den Übergang vom Präsenzunterricht in die Heimbeschulung stark erleichterte. Dass wir hierbei in den Elternhäusern auf große Offenheit und Unterstützung stießen, hat der uns so wichtigen Erziehungspartnerschaft nochmals einen großen Schub verliehen!

Die Entscheidung für Office 365 mit seiner Lernplattform Teams hat sich gerade in dieser für alle anspruchsvollen Zeit mehr als ausgezahlt. Unsere Schüler*innen konnten ihre Aufgaben erledigen und in einen direkten Austausch mit Klassenkameraden und Lehrkräften treten. Das hat natürlich anfangs nicht bei allen geklappt - je nach medialer Versiertheit -, aber wenn's mal hakte, fand sich immer eine Lösung.
Auch das Kollegium unterstützte sich tatkräftig: im engen Austausch über Vorteile diverser Tools, beim Aufnehmen und Teilen von kleinen Lernvideos, aber auch, wenn kreative Lösungen für die ebenfalls ungewohnte häusliche Arbeitsumgebung vonnöten waren - Teamgeist geht auch aus der Ferne!

Unsere K1 ist nun seit dem 4.5. wieder zurück an der Schule. Durch die geltenden Hygienebestimmungen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, die Einhaltung des Mindestabstands sowie der Verzicht auf übliche Begrüßungsrituale ist dieses Miteinander natürlich etwas anders als noch in der Vor-Corona-Zeit. Trotzdem ist es sehr schön, wieder im realen Kursverband gemeinsam zu arbeiten.

Für die kommenden Wochen greifen wir in unserer Unterrichtsgestaltung die Anregungen von Elternseite auf: Der direkte Austausch zwischen Kollegium und Klassen wird intensiviert und regelmäßige Präsenzstunden angeboten. Die mediale Kompetenz unserer Schüler*innen ist nun auf einem Niveau, dass die Wege der Aufgabenstellungen vereinheitlicht werden können. Und bei Fragen und Problemen stehen die Fachlehrerinnen und Fachlehrer natürlich wie bisher zur Verfügung.

Damit blicken wir sehr optimistisch in die Zukunft und hoffen, dass alle möglichst gesund bleiben!