Online bewerben
Menü Online bewerben

Erster Schultag am PGS

Erster Schultag am PGS

erster SchultagEs ist Montag, der 12.9.2016, 10 Uhr. 48 aufgeregte Schülerinnen und Schüler warten gemeinsam mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern darauf, dass es endlich losgeht. Auf diesen Tag haben Kinder wie Eltern lange gewartet, denn er markiert den Übergang von der Grundschule ins Gymnasium. Und so sitzen die neuen Fünftklässler mit großen Rucksäcken und Taschen vollbepackt mit Ordnern, Zeichenblöcken und Schreibutensilien in der Mensa des PGS und sind gespannt, was sie am heutigen Tag erwarten wird.

In seiner Rede begrüßt Jörg Bader, einer der beiden pädagogischen Schulleiter, zunächst alle Anwesenden, besonders natürlich die 48 Hauptpersonen und stellt diesen das Lehrerkollegium sowie das Sekretariat-Team vor, bevor Schulleiterin Bettina Leukert sich in ihrer Rede an die neuen Schülerinnen und Schüler richtet und diesen für das PGS charakteristische Elemente des Schullebens präsentiert. Welche Erwartungen könnten sie an unsere Schule haben, welche Erwartungen hat die Schule an sie und wie können alle in einer funktionierenden Schulgemeinschaft zusammen leben, lernen und arbeiten? Gespannt lauschen die Fünftklässler diesen Worten, bevor Bettina Leukert das Wort an die Klassenlehrerinnen der beiden 5. Klassen übergibt, die die neuen Schülerinnen und Schüler in ihre Obhut nehmen und sich mit ihnen auf den Weg in die Klassenzimmer machen.

erster SchultagIm Rahmen des anschließenden Sektempfangs, der traditionell vom Freundeskreis des PG Schwetzingen für die Eltern der neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler organisiert wird, besteht die Möglichkeit, sich mit Schulleitern, Lehrern und anderen Eltern auszutauschen und das Mensagebäude zu erkunden. Bevor die Eltern die Chance bekommen, die Klassenräume ihrer Kinder kennenzulernen und sich von diesen zu verabschieden, werden auch sie von Frau Leukert und Herrn Bader durch das Schulgebäude geführt. Dieses bietet durch entsprechende Fachräume, Turnhallen und einen technisch hochwertig ausgestatteten Computerraum die Möglichkeit, abwechslungsreichen und fachspezifischen Unterricht zu halten.
Vor dem gemeinsamen Mittagessen bekommen die Schülerinnen und Schüler schließlich ihren persönlichen Schulplaner sowie ihre Schulbücher ausgehändigt. Außerdem wird ihnen ein Spind zur Verfügung gestellt, der gleich mit den mitgebrachten Materialien bestückt wird. Komplettiert wird der erste Schultag schließlich durch Fachunterricht in den letzten beiden Schulstunden, bevor alle müde aber sehr zufrieden nach Hause gehen.