Login Online bewerben
Menü Online bewerben

Informationsveranstaltung des Privatgymnasium Schwetzingen am 13.01.18

NAO„Herzlich willkommen in unserer Mensa!", begrüßt Schulroboter Nao winkend die Besucherinnen und Besucher der Informationsveranstaltung am vergangenen Samstag, die nun schon zum sechsten Mal am Privatgymnasium Schwetzingen für an einer Aufnahme interessierte Schülerinnen und Schüler und deren Eltern stattfindet.

Devin, Rocco und Magnus haben den kleinen Kerl so programmiert, dass er die über 300 Besucher der Veranstaltung gleich zu Beginn zum Schmunzeln bringt. Selbstverständlich werden die Besucherinnen und Besucher darüber hinaus auch von den beiden pädagogischen Schulleitern Bettina Leukert und Jörg Bader herzlich in Empfang genommen.

Die für die Viertklässlerinnen und Viertklässler wichtigen Informationen bezüglich des pädagogischen Konzepts der Schule werden von Schülerinnen und Schülern der 9a sehr verständlich erklärt und mit eigenen Erfahrungen aus dem Schulalltag bereichert. Anschließend informiert der geschäftsführende Schulleiter Uwe Rahn die Eltern über die Besonderheiten der gebundenen Ganztagsschule, als „konsequente Alternative".

Dabei spricht er beispielsweise das ganzheitliche Leitkonzept des staatlich anerkannten Gymnasiums an, das davon ausgeht, dass Bildung, Betreuung und Erziehung untrennbar miteinander verbunden sind und daher an der Schule gleichwertig in den Blick genommen werden. Weitere Punkte sind unter anderem die Betreuung der Schülerinnen und Schüler täglich von 8.00-16.00 Uhr, das tägliche gemeinsame Mittagessen in der schuleigenen Mensa sowie das besondere Vertretungskonzept der Schule, das dafür sorgt, dass auch wirklich keine Unterrichtsstunde ausfällt.

Nachdem die Besucherinnen und Besucher auch interessante Informationen zum nun beginnenden Aufnahmeverfahren erhalten haben, geht es nun natürlich daran, einen Einblick in den Unterrichtsalltag zu erhalten und das in den Sommerferien komplett renovierte Schulgebäude und den neugestalteten Schulhof zu erkunden. Lehrerinnen und Lehrer führen die Gäste daher in kleinen Gruppen durch das Schulhaus, wobei sich die Fächer und Profile des Privatgymnasiums an verschiedenen Stationen auf ganz unterschiedliche Art und Weise beispielhaft präsentieren.

EnglischGleich an der ersten Station wird das besondere Unterrichtsfach „Glück" vorgestellt, das fest im Stundenplan der fünften und sechsten Klassen verankert ist und den Schülerinnen und Schülern unter anderem dabei helfen soll, eigene Stärken zu entdecken und einen wertschätzenden Umgang miteinander zu erlernen. In einem der naturwissenschaftlichen Räume können die Grundschüler den Schulroboter nun noch einmal aus der Nähe betrachten sowie in mehreren Experimenten unter der Anleitung engagierter

Fünftklässlerinnen und Fünftklässler den Säuregehalt von Flüssigkeiten überprüfen. Anschließend erhalten die Kinder eine erste kleine Schnupperstunde im Englischunterricht, bei der sie vor allem auch die interaktiven Whiteboards kennenlernen, mit denen jedes Klassenzimmer ausgestattet ist. Danach wird den Besucherinnen und Besuchern das sogenannte „Lernbüro" vorgestellt, in dem die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums zweimal pro Woche selbstständig Aufgaben aus den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch bearbeiten, um ihre Eigenständigkeit zu fördern. Im Lernbüro zeigen Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse außerdem verschiedene Verwendungsmöglichkeiten der iPads, die sowohl im Lernbüro als auch im Unterricht immer wieder zum Einsatz kommen. Bei der darauf folgenden Informatik-Station machen sich die Grundschüler mit Begeisterung daran, Lego-Roboter zu programmieren. Natürlich darf auch eine kleine Pause nicht fehlen, bei der die Gäste in der Mensa vom sehr engagierten Freundeskreis der Schule großzügig mit Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien versorgt werden.

Frischt gestärkt geht es dann weiter in die Sporthalle, wo die Grundschüler bei einem Parcours sportlich an ihre Leistungsgrenzen gehen können. Zuletzt werden die Viertklässlerinnen und Viertklässler künstlerisch tätig und machen im Kunstraum der Schule einen Linoldruck, wobei ihnen Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wer möchte, kann schließlich noch in der Mensa verweilen, wo Schulleitung und Kollegium als Ansprechpartner für etwaige Fragen bereit stehen.

Insgesamt war der Informationstag sicherlich für viele Interessierte sehr aufschlussreich und hat nach Aussage vieler Beteiligter einen außerordentlich guten Eindruck hinterlassen.

17_18_alle_Infotag_1.jpg
17_18_alle_Infotag_3.jpg
17_18_alle_Infotag_2.jpg
17_18_alle_Infotag_5.jpg
17_18_alle_Infotag_4.jpg
17_18_alle_Infotag_6.jpg
17_18_alle_Infotag_7.jpg
17_18_alle_Infotag_8.jpg
17_18_alle_Infotag_9.jpg
17_18_alle_Infotag_11.jpg
17_18_alle_Infotag_10.jpg
17_18_alle_Infotag_12.jpg
17_18_alle_Infotag_14.jpg
17_18_alle_Infotag_15.jpg
17_18_alle_Infotag_16.jpg
17_18_alle_Infotag_18.jpg
17_18_alle_Infotag_17.jpg
17_18_alle_Infotag_20.jpg
17_18_alle_Infotag_13.jpg
17_18_alle_Infotag_21.jpg
17_18_alle_Infotag_19.jpg
17_18_alle_Infotag_23.jpg
17_18_alle_Infotag_24.jpg
17_18_alle_Infotag_22.jpg